Die DDR hat es nie gegeben / Appell.

Berlin, 3. Oktober 2015, 25. Jahrestag der Deutschen Einheit. Eine junge Frau steht in deutscher Fantasietracht auf dem Schlossplatz in Berlin (vormals: Marx-Engels-Platz) vor dem Rohbau des rekonstruierten Berliner Stadtschlosses und der neuen Heimat des Humboldt Forums (vormals: Palast der Republik). Sie spricht den ersten Teil des Pioniergrußes der Jungpioniere der Deutschen Demokratischen Republik: „Für Frieden und Sozialismus seid bereit!“

Premiere: 13.08.16 Raum für Zweckfreiheit, Berlin

Film: Clarissa Thieme
Performance: Tanja Krone
Image: Christine A. Maier

Continue Reading →

Staatsschauspiel Dresden, Kleines Haus, 24. Februar 2016, Bürgerdinner Fremde FreundeIMG_2766Staatsschauspiel Dresden, Kleines Haus, 24. Februar 2016, Bürgerdinner Fremde FreundeStaatsschauspiel Dresden, Kleines Haus, 24. Februar 2016, Bürgerdinner Fremde FreundeStaatsschauspiel Dresden, Kleines Haus, 24. Februar 2016, Bürgerdinner Fremde Freunde

Fremde Freunde

Eine Reise von Dresden nach Prag im August 2015, zusammen mit Jirka Zeman, meinem „Fremden Freund“. Ko-Produktion zwischen dem Schauspiel Dresden und Archa Theater, Prag.

Auszug aus dem Tagebuch, Tag 3:

wir laufen wir laufen wir laufen und laufen. wir halten an, wir duschen. wir teilen ein handtuch. aber nur einmal denn sonst sind wir in hotelzimmern untergebracht, die uns alles zur verfügung stellen: Continue Reading →

SOUND OF CRISIS. the greek volume

Wir waren also da. In Griechenland, wohin Europa angeblich mal entführt worden ist. Von Zeus. Diesem Mächtigsten der Mächtigen und verbarrikadiert auf ner einsamen Insel. (Der war richtig dolle verknallt, sagt man.) Der Olymp steht noch. Aber natürlich auch vieles andere mehr und davon haben wir berichtet…..am 5.12. in der nGbK Berlin UND hier der Live-Mitschnitt für alle die irgendwie irgendwoanders unterwegs waren.

Du, Crisis – Wurfsendungen der Maiden Monsters

Elf Songminiaturen der Maiden Monsters komponiert für Deutschlandradio Kultur – HIER alle hits zum anhören.Und noch dazu eins der brilliantesten Videos der Welt: „Hotel Paradiso“!

Kamera: Christine A. Maier

VAGABUNDEN DES PROTESTS

Eine Ankündigung zum VAGABUNDENKONGRESS in der KONTEXT: Wochenzeitung vom 12.03.2014

von Anna Hunger

Sie haben in Hamburg einen Schattensenat aus Flüchtlingen zusammengestellt. Sie haben in Madrid die Demos gegen Enteignung begleitet. Nun suchen die beiden Künstlerinnen Wanja Saatkamp und Tanja Krone in Stuttgart das Widerborstige, den Stachel, das Echte.

Den Artikel in voller Länge findet Ihr HIER

und hier ein paar Fotos der Eröffnung für Alle, die nicht dabei waren…

Cult of crisis!

Eine Expedition der Maiden Monsters an die Orte der „Krise“ – Galizien, Lissabon, Madrid, Zaragoza, Marseille… Ein Videoblog, der die Reise dokumentiert HIER!
Continue Reading →

Mission Im_possible? Frauen* im Kulturbetrieb

Im Rahmen des Kongresses „Dare the im_possible“ der Böll-Stiftung, saß ich gemeinsam mit Sookee, Tatjana Turanskyi, Ulle Schauws und Adrienne Goehler auf dem Panel zu der frage, ob Geschlechtergerechtigkeit im Kulturbetrieb eigentlich nicht langsam mal an der Zeit ist. Und ich muss sagen: es hat mich sehr beflügelt! watch HERE

„Bilder deiner großen Liebe“

Alles geht vorüber, und schön ist das nicht. Die Welt ist schön. Aber dass alles vorübergeht und es keinen Halt gibt, ist nicht schön. (der Käpt’n)

on stage: Nadine Aßmann, Björn-Ole Blunck, off stage: Tanja Krone (Regie), Christine Gottschalk (Bühne/Kostüm), Nadine Kelber (Dramaturgie), Andra Born und Sabine Becker (die Superassistentinnen)

und ein trailer: https://www.youtube.com/watch?v=fTahQ7IR7N4

Produktion am Theater Plauen / Zwickau. Premiere am 16.10.2015.

 

Der Vagabundenkongress – das Feature vom SWR

HOT NEWS: Montag, 5.1.2015 um 19.20 Uhr ein Radio Feature von Julia Tieke zum „Vagabundenkongress“ HIER – für alle die das dreiwöchige Spektakel in Stuttgart letzten Sommer verpasst haben.

Continue Reading →

Die Verwandlung

„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte“ – so beginnt es immer. An einem Ort der Möglichkeiten wird alles möglich, passiert alles gleichzeitig. Räume werden geschaffen, benutzt und wieder aufgelöst, alles in Sekundenschnelle, alles schwarz/weiß. Wir kleben fest in unserem eigens gewobenen Nest. Who is who? Und wer hat Angst vor wem? Und ab wann passen wir eigentlich nicht mehr rein ins System. So die Fragen. Die Planeten umkreisen sich und die Schwere wird nicht leichter. Trotzdem wird immer weitergelebt. Warum denn auch nicht?
Was ist das doch für eine ausnehmend ekelhafte Geschichte! (Kafka)

Continue Reading →

Freie Szene Berlin – eine Gemeinschaft ohne WIR

Ein Beitrag in der Berliner Gazette im November 2013, verfasst von Sandra Man und mir. Es handelt sich um eine Zusammenfassung unserer Gespräche über die wiederkehrende Frage danach, wie Freie Kunst (heute) eigentlich machbar ist. Lesen! Kommentieren, weiterdenken…
der link
..cause you may never stop to fight (for rights).